Unsere Leistungen

  • Leistungsspektrum
  • Krankheitsbilder

Diagnostische Leistungen

  • Hämatologische Labordiagnostik mit Blutbildbestimmung direkt in der Praxis
  • Knochenmarkdiagnostik, Untersuchung mit modernsten morphologischen,
        immunologischen, zytogenetischen und molekularbiologischen Verfahren
        in Zusammenarbeit mit dem Münchner Leukämie Labor (MLL) und der
        Praxis für Pathologie Jena
  • Gerinnungsdiagnostik
  • Abklärung von Blutbildveränderungen und Erkrankungen des Immunsystems
        in Zusammenarbeit mit hochqualifizierten diagnostischen Einrichtungen
  • Organisation aller notwendigen diagnostischen Untersuchungen
        wie z.B. Sonographie, Szintigraphie, CT, MRT, Röntgen, PET, Koloskopie,
        Gastro- und Bronchoskopien u.a.m.

Therapeutische Leistungen

  • ambulante intravenöse oder orale Chemotherapien in der Tagesklinik
        und über intravenösen Port Langzeittherapie mittels tragbarer Pumpe
  • Onkologische Nachsorge
  • ambulante Transfusionstherapie mit Blut- und Blutbestandteilen
  • ambulante Immuntherapien mit monoklonalen Antikörpern,
        Wachstumsfaktoren (Immunglobulinen)
  • Aszitespunktionen (Bauchwasserpunktionen)
  • Pleuraergußpunktionen (Lungenwasserpunktionen)
  • Schmerztherapie
  • Parenterale und enterale Ernährungstherapie in der Tagesklinik
        und zu Hause in Zusammenarbeit
        mit Pflegediensten und Ernährungsteams
  • Stomabetreuung in Zusammenarbeit mit qualifizierten Pflegediensten


  • Intraperitoneale und Intrapleurale Therapien
  • Psychoonkologische Betreuung mit Einbindung verschiedener Therapeuten


  • Individuelle Betreuung des Patienten nach Absprache mit dem Hausarzt
        und unter Einbeziehung der Angehörigen.
  • Hilfestellung bei der Beantragung der Schwerbeschädigung, zu Rentenproblemen,
        bei der Beantragung von Kuranträgen und Rehaanträgen
        und bei der Beantragung der Pflegestufen.

Ambulante Tumortherapie

  • ambulante intravenöse oder orale Chemotherapien in der Tagesklinik.
  • ambulante Infusionstherapien.
  • ambulante Immuntherapien mit monoklonalen Antikörpern, Wachstumsfaktoren
        (Immunglobulinen).
  • ambulante Transfusiontherapie mit Blutbestandteilen.
  • Intraperitoneale und Intrapleurale Therapien.
  • ambulante Therapie über Portsysteme.
  • Ascitespunktionen (Bauchwasserpunktionen).
  • Pleuraergußpunktionen (Lungenwasserpunktionen).
  • Schmerztherapie.
  • Ernährungstherapie in der Tagesklinik und zu Hause in Zusammenarbeit
        mit einem Erährungsteam und den Pflegediensten.
  • Psychonkologische Betreuung in Einbindung verschiedener Therapeuten.

Laboruntersuchungen

  • internistisches Routinelabor in Zusammenarbeit mit der Ärztlichen Laborgemeinschaft
  • Bestimmung des Immunstatus durch gezielten Einsatz von monokularen Antikörpern
        in Blut und Knochenmark
  • Sofortbestimmung von Blutbild, Blutsenkung, Urinstatus und Blutzucker
  • Bestimmung von Tumormarkern für verschiedenste Karzinome
  • Computerfixierte Verarbeitung und Dokumentation der Befunde

Kooperationspartner

Wir arbeiten in enger Kooperation mit den verschiedenen Fachabteilungen der Universitätsklinik, regionalen Krankenhäuser, Hausärzten, sowie hochqualifizierten Fachärzten zusammen. Zu erwähnen ist die Zusammenarbeit mit den Knochemark- transplantationszentren Jena, Leipzig und Heidelberg.
Kooperationspartner des Darmzentrum Weimar

Krankheitsbilder, die wir behandeln:

Tumoren der Brust und gynäkologische Tumoren

  • Brustdrüsentumoren (Mammakarzinome).
  • Eierstocktumoren ( Ovarialtumoren).
  • Gebärmutterkarzinomen (Zervixkarzinome).
  • Endometriumtumoren.

Tumoren des Magen Darm Traktes

  • Darmtumoren.
  • Kolon-, Rektum-, Dünndarm-, Analtumoren .
  • Karzinoide.
  • Gastrointestinale Stromatumoren.
  • Speiseröhrentumoren (Oesophaguskarzinome).
  • Magentumoren.
  • Bauchspeicheldrüsentumoren (Pankreaskarzinome).
  • Gallenblasen- und Gallenwegstumoren (cholangiozelluläre Karzinome).
  • Leberzelltumoren (hepatozelluläre Karzinome).

Tumoren der Lunge

  • Pleuramesotheliome.
  • Bronchialtumoren (Bronchial Karzinome).

Tumore des Kopf- und Halsbereiches

  • Hirntumoren (Glioblastome).
  • Hals-, Nasen- und Ohrentumoren.

Tumoren des Urogenitaltraktes

  • Nierenzelltumoren (Nierenzellkarzinome).
  • Harnblasentumoren (Harnblasenkarzinome).
  • Prostatatumoren (Prostatakarzinome).
  • Hodentumoren (Hodenkarzinome).

Blut- und Lymphdrüsenerkrankungen

(Hämoblastosen)

  • Leukämien (CLL, CML, AML, Haarzell-Leukämie).
  • Lymphome (M.Hodgkin, Non Hodgkin-Lymphome, Plasmozytom).
  • Myeloproliferative Erkrankungen (chronisch Myeloische Leukämien, Polycythaemia vera,
    essentielle Thrombocythämie, CMML, Myelofibrose).
  • Myelodysplastische Syndrome.
  • Anämien.
  • Veränderungen der Thrombozyten.
  • Autoimmunerkrankungen.
  • Immundefekterkrankungen.

Tumoren der Haut

  • Melanome.
  • Plattenepitelkarzinome.

Unbekannte Primärtumoren

  • metastasierende Karzinome.

Blutuntersuchung im Labor

Copyright 2018 © Praxis Dr. med. Ute Ritter | Impressum | Datenschutz